Sommer Versäumnis 2012

Ich schreibe hier als Outdoormädchen und wie toll es ist, draußen unterwegs zu sein, aber habe für dieses Jahr keine einzige große Tour veröffentlicht.
Schon peinlich, oder?

Das liegt allerdings nicht daran, dass ich keine Touren gemacht habe, sondern dass ich mit meiner Technik auf dem Blog gerade nicht so zufrieden bin und nach klugen Auswegen suche. Eine neue Fotoshow ist dabei das größte Anliegen. Und gemachte Touren wollen natürlich Fotos zeigen!
Ihr seht das Problem?

Ich kann Euch aber beruhigen. Die Berichte sind schon auf meinem Rechner ebenso die Fotos. Es geht also nix verschütt.

Der Sommer war einfach wunderbar und jetzt, wo es draußen weiß ist, erinnere ich mich gerne an die regnerischen Tage in Irland zurück, unsere Tour dort durch die Wicklow Mountains, die vielen Ruinen, den Banoffee Pie in Kilkenny und ein wahnwitziges Hurling Spiel.
Doch davon nicht genug – das Outdoormädchen hat diesen Sommer auch endlich wieder ihre geliebten Berge wiedergesehen. Wir waren in den Tuxer Alpen und haben eine Woche auf dem Meißner Haus verbracht. Jeden Tag ging es raus und hinauf auf die Berge. Gemsen beobachten, vor Gewittern weglaufen, Blau- und Rauschbeeren sammeln, Sonnenuntergänge genießen, Lagerfeuer machen, Kakao trinken und Gratwanderungen erleben!

Also ein gelugnener Sommer, an dem ich Euch auch noch teilhaben lassen möchte!

 

4 Kommentare zu “Sommer Versäumnis 2012

  1. Das kenne ich! Bei mir hat das zwar nur zum Teil technischen Gründe, aber ich bin auch nicht wirklich dazu gekommen, so (viel) zu veröffentlichen, wie ich wollte. Vielleicht sollten wir beide uns das einfach für’s neue Jahr vornehmen. Ist doch ein guter Vorsatz: Mehr schreiben!

    Viele Grüße von
    PACKANDTREK.DE

  2. Hallo Outdoormädchen, wir, also ich, bin sehr gespannt wann wir die Storys hinter den Bildern auch lesen können. Gerade jetzt bei der Kälte wären ein paar Sommergeschichten doch sehr erwärmend. Gruß, Hikeandbike

  3. Hey,

    so ein liebes Feedback! Ja, den Gastbeitrag beim Alpenblogger habe ich tatsächlich geschafft zu schreiben. Das war auch toll und hat mich so wunderbar in die Zeit in Österreich versetzt!

    Mehr schreiben möchte ich immer und an Ideen scheitert es auch überhaupt nicht – auch nicht an Fotos! Und wenn dann noch tolles Feedback kommt, dann huschen meine Finger noch schneller über die Tasten! :D Also ja, Vorsatz ist aufgeschrieben: mehr schreiben!

    Und es ist vielleicht wirklich nicht schlecht, Sommergeschichten im Winter zu hören. Vielleicht schaffe ich dann im Sommer meine Wintergeschichten zu veröffentlichen? Ist das dann avantgardistisch oder einfach nur azyklisch? ^^

    Auf jeden Fall freue ich mich, dass ihr Euch trotzdem weiter auf outdoormaedchen herumtummelt! Danke!

    Lieben Gruß,
    Corinna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.