rezension-cool-camping-deutschland-header

Rezension zu ‚Cool Camping Deutschland‘ – Der etwas andere Campingführer für mehr Abenteuer

Wie wäre es mit einer Nacht in einem Tipi, auf einem Baum oder in einem Hüttenpalast? Wer auf der Suche nach außergewöhnlichen und einfach wunderschönen Campingplätzen in Deutschland ist, sollte mal einen Blick in „Cool Camping Deutschland“ werfen. Mein Exemplar ist die aktualisierte Version 2015/2016 – den Frühjahrssaisonstart kann ich gar nicht mehr erwarten. Weiter unten findet ihr exklusiv zum Download meinen Lieblings-Campingplatz.

Absolut naturnah und einzigartig

Björn Staschen von Cool Camping Deutschland hat sein Buch praktisch und logisch aufgebaut, sodass man sich schnell zurechtfindet. Ein klassisches Inhaltsverzeichnis wird durch rote Highlights gepimpt, die die einzelnen Bundesländer aufgreifen. Eine Übersichtskarte mit den groben Orten der Campingplätze ist mein persönliches Highlight – so kann man von der eigenen Homebase aus schauen, welche Plätze in der Nähe sind oder wie weit manche Orte entfernt sind.

Rezension-Cool-Camping-Deutschland (4)

Rezension-Cool-Camping-Deutschland (2)

75 sensationelle Campingplätze in Deutschland

Ich muss ja zugeben, dass mich der Titel des Buches zuerst etwas abgeschreckt hat, denn ich bin nicht mehr die Zielgruppe für ‚cool‘, aber die Alliteration war wohl einfach zu verlockend und das Buch hebt sich wirklich von den sonst klassischen DauercamperFührern ab, sodass ein besonderes Buch auch einen besonderen, will sagen außergewöhnlichen, Titel verdient hat.

Jeder Campground hat viel Platz in dem über 300 Seiten dicken Führer bekommen. Große Fotos, ein erläuternder Text, der mit viel Flair geschrieben wurde und eine tabellarische Auflistung der wichtigsten Fakten rund um den jeweiligen Campingplatz runden eine gelungene Präsentation dieser außergewöhnlichen Orte ab.

Die wichtigsten Fakten umfassen

  • Sonnenseite: was hebt den Platz besonders hervor?
  • Schattenseite: Was trübt etwas das Idyll?
  • Kosten: Was kostet eine Übernachtung?
  • Klo & Co: natürlich die sanitären Anlagen
  • Essen & Trinken: Was bekommt man auf dem Campingplatz selbst?
  • Stadtprogramm: Welche Städte hat das Umland?
  • Landpartie: Wie kann man seine Zeit in der Natur verbringen?
  • Abenteuer: Gibt es Action drumherum ?
  • Grillfrei: welche Restaurants lohnen sich in der Umgebung?
  • Hin & Her: Kurzbeschreibung zur Anreise mit Öffis und Auto
  • Geöffnet: erklärt sich von selbst
  • Ausweichquartier: wenn es mal voll ist, kann man immer ausweichen. Nur ist der andere Campingplatz dann wahrscheinlich nicht so schön.
  • Telefonnummer
  • Emailadresse
  • Website

Alle Infos hat man dann tutti completti und kann im Grunde mit der eigenen Planung starten.

Rezension-Cool-Camping-Deutschland (7)

Persönliche Auswahl ohne ADAC-Sternchen & Schnickschnack

Hinter den 75 ausgewählten Plätzen steht kein Komitee, kein hoher Rat oder sonst eine Instanz. Björn Staschen hat diese feine Auswahl getroffen und seine Lieblingsplätze deutschlandweit in diesem Band zusammengefasst. Es gibt daher natürlich keine Garantie, dass jeder die Plätze so cool findet wie er, aber gerade seine persönliche Note und seine Meinung machen das Buch so sympathisch.

Jeder Text zu einem der Plätze erzählt eine kleine Geschichte, hinterlässt ein gutes Gefühl, macht neugierig. Der Leser merkt schnell, dass es hier nicht nur um das Runtertippen von den lukrativsten Plätzen geht. Hier hat sozusagen jeder Campground seinen ‚eigenen Zeltplatz‘.

Super ist auch, dass seit der 1. Auflage in 2012 die Anzahl der spannenden Campingplätze von damals 59 auf jetzt 75 gestiegen ist. Die Gartenzwerg-WohnwagenMuff-Idylle ist scheinbar allenorten auf dem Rückzug und macht innovativen Räumen Platz.

Wer diesen liebevoll geschriebenen Campingführer liest, muss sich daher auch im Klaren sein, dass es hier nicht um die klassischen Kriterien geht wie Aufteilung des Platzes, topmoderne Sanitäranlagen & Co., sondern um Abenteuerflair, den Reiz zum Außergewöhnlichen und die Liebe zur Natur. Es ist also kein Campingführer für Anfänger.

Rezension-Cool-Camping-Deutschland (11)

Die persönliche Hitliste des Autors samt allen Neuerungen der aktuellen, überarbeiteten Ausgabe finden sich ergänzend in der Einleitung des Buches und lösen schon dort Leselust aus.
Im Epilog finden sich noch allerhand unerwartete Tipps, um den eigenen Urlaub noch zu pimpen. Wie wäre es mit einem Saunawagen auf dem Campingplatz bei schlechtem Wetter oder Adressen, wo man Bullis für das eigene Abenteuer mieten kann?

Insgesamt also total begeisternd – ein Campingführer mit einem spannenden Erzählstil und genügend Platz, um diesem auch gerecht zu werden – ein dickes Plus von mir dafür!

Rezension-Cool-Camping-Deutschland (9)

Mein Highlight-Campground hier zum Download

Ich durfte mir einen Platz meiner Wahl aussuchen, um ihn euch hier konkret vorzustellen. Wow, vielen lieben Dank an den Verlag Haffmans Tolkemitt – eine Wahl zu treffen, fällt mir wirklich sehr schwer.

Rezension-Cool-Camping-Deutschland (6)

Ich habe mich nun für das Schwarzwald-Camp entschieden, weil dort einfach mehrere Abenteuerfaktoren zusammenkommen: Das Camp liegt direkt am Wanderweg Schluchtensteig und eignet sich daher hervorragend, um auf der Mehrtagestour auch diesen Campingplatz anzusteuern. Richtig erleben kann man hier den Schwarzwald, wenn man in seinen Wipfeln übernachtet, in den so genannten ‚Tentsiles‘. Fliegende Zelte prägen das Bild dieses Platzes und für den nahen Schluchsee kann man sich SUPs oder Kanadier ausleihen. Aber lasst euch selber überraschen:

>> Schwarzwald-Camp-Cool-Camping-Deutschland

Buchtitel: Cool Camping Deutschland
Verlag: Haffmans Tolkemitt
Preis: 19,90 €
Hier bestellen

Das Buch wurde mir vom Verlag Haffmans Tolkemitt zur Verfügung gestellt. Vielen Dank. Meine Meinung ist wie immer meine eigene.

5 Kommentare zu “Rezension zu ‚Cool Camping Deutschland‘ – Der etwas andere Campingführer für mehr Abenteuer

  1. Danke fürs Zeigen des Buches. Es wird sofort bestellt und ich bin sehr gespannt drauf und freue mich auf die bevorstehende Zeltsaison. :-) Ich werde berichten, ob es mir auch so gut gefällt wie dir. :)

    1. Hey Sarah,

      freue mich sehr, dass Dich meine Rezension inspiriert hat! Jetzt muss man nur noch den Hintern hochkriegen und die Plätze wirklich ansteuern :D

      Liebe sonnige Grüße,
      Corinna

  2. Ich hatte das Buch schon vor deinem Post auf dem Schirm und gekauft. Getestet habe ich für mich persönlich den Campingplatz in der Bärenschlucht. Ein toller Geheimtip. Ansonsten habe ich bei einigen Plätzen aber die Befürchtung, dass mir diese nicht „outdoorig“ genug sind. Sicher kann man einen Zeltplatz nicht mit Wild campen vergleichen. Daher bin ich gespannt, was mich bei den anderen Empfehlungen noch so erwartet.
    Letztes WE war ich auf dem Waldcampingplatz Erzgebirge mit Canadian Sites. Der fehlt im Buch :) So ein liebevoller naturnaher Platz ist mir selten (in Deutschland) begegnet.

    Liebe Grüße
    Carola

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.