So geht das: Hüttentouren – Packen für eine Mehrtagestour

Morgen geht’s für mich spontan auf eine gemütliche 3-Tages-Hüttenwanderung in die Tannheimer Berge. Zusammen mit einer Freundin, für die es die erste Hüttentour ist. Also habe ich mir schon einmal Gedanken zu einer Packliste gemacht: Was man so braucht auf einer Tour und was vielleicht spannend zu erfahren sein könnte.

Aber heute hatte ich keine Zeit zu schreiben, also habe ich flugs meine Kamera angeschmissen und quatsche euch einfach mal 10 Minuten zu!

Meine Packliste ist absolut nicht vollständig, aber erst im Nachhinein sind mir noch ein paar Sachen eingefallen, die man mitnehmen sollte: Snacks für tagsüber, Ersatzschnürsenkel und solche Sachen.

Fällt euch noch was ein? Bestimmt fehlt noch was… und ja, im Grunde habe ich auch zu viel dabei. Ich lerne immer noch…

P.S.: Oh GOTT, ist das aufregend, vor der Kamera zu sprechen! Bitte seht mir meine Verhaspelungen nach!

 

Noch mehr Stories

9 Kommentare zu “So geht das: Hüttentouren – Packen für eine Mehrtagestour

  1. Im Tannheimer Tal waren wir auch schon das ein oder andere Mal auf Hüttentour. Meine Empfehlung: Von Nesselwängle aus über die Krinnenalpe – Rosensteig – Ödenalpe zur Gäner Ödenalpe. Aber auch Adlerhorst und seine Steinofenpizza sowie den Vilsalpsee im Tal nicht verpassen.

    Viel Spaß! Micha

    1. Hey Micha,

      cool – danke für deinen Tourentipp! Den schau ich mir die Tage direkt mal auf der Wanderkarte an ^^ Die Tannheimer Berge sind einfach wunderschön und nicht so weit zu fahren!

      Und – Pizza geht immer!!! Du hast 100 Punkte von mir für diesen Tipp!!! :D

      Lieben Gruß,
      Corinna

  2. Tolle Idee, sich einfach vor die Kamera zu selten und einfach mal quatschen statt schreiben. Bin sehr begeistert wie flüssig alles aus dir rausfließt.
    Zwischendrin dachte ich, wow, da kommt ganz schön viel zusammen.
    Ich nehme mittlerweile keine Soft- sondern nur noch eine Hardshell (aka Regenjacke) mit um eine Jacke zu sparen. In der Bewegung ist mu Fleecepulli in der Regel warm genug. Wenn es kalt ist hab ich zusätzlich noch eine Windstopperweste dabei. Und den Alpenvereinsmitgliedausweis nicht vergessen, sofern man einen hat. Mit dem kann man auf Hütten günstiger übernachten.
    Wünsch euch eine tolle Hüttentour. Und mach öfter mal ein Video ;).

  3. :-)

    Ich find den Videobeitrag echt sympathisch. Sieht für mich als Video-Laien komplett ungeschnitten und unbearbeitet – also 100% authentisch – aus.

    Auch wenn es das ja an hundert anderen Stellen schon gibt, freuen sich bestimmt die eine oder der andere über Deine im Video beschriebene Packliste. Solltest Du in Deine Shownotes packen :-)

    CU

    Carsten

    1. Hehe – das war auf jeden Fall alles live und echt – hatte keine Zeit zum Schneiden, das musste einfach fluppen! :D Der Berg hat schließlich gerufen!!!

      Außer, dass ich zu viel zu futtern dabei hatte, war alles andere aber passend.

      Verfressenen Gruß!
      Corinna

  4. Das Video ist supersymphatisch und du kommst toll rüber – da will man gleich mitwandern ;)
    Ich bin ja noch Rookie und bisher erst zweimal über mehrere Tage in der „sicheren“ Eifel gewandert. Aber irgendwann will ich auch mal hüttentouren – und da kommen mir deine Tips gerade recht, jawohl ;)

  5. hallo corinna,
    ein echt guter video beitrag! und ich finde ihn besonders toll, weil du nicht so total auf diese ausrüstungs-überrüstung abgehst. weil eigentlich geht es ja ums wandern und nicht darum, was für ne tolle jacke man anhat. die hüttenschuhe sind auch der hammer!
    lieben gruß,
    tine

    1. Hey Tine,
      danke für Deinen lieben Kommentar! Freue mich sehr darüber – und japp, auf die Hüttenschuhe bin ich immer noch stolz :D

  6. Liebe Tine,

    toller Beitrag, auch die Idee das als Video zu bringen finde ich klasse. Ich hätte auch noch eine Anregung. Da man ja heute aufm Handy alles hat, also auch Musik und Hörbücher ist der Akku ja wichtig. Hast du ja auch gesagt. Jedoch würde ich empfehlen statt Batterien lieber ein Solar-Ladegerät mit zu nehmen. Da gibt es inzwischen echt gute die man sich aufn Rucksack hinten drauf machen kann und so das Handy etc. beim Laufen aufgeladen wird. Die sind auch nicht mehr so teuer wie damals!

    Viele Grüße und weiter so mit deinem Blog freue mich auf neue Einträge!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.