Paracord ist outdoor und mittlerweile auch was für Mädchen – Rezension zu ‚knot*knot Paracord‘


Erst als Fallschirmleine, dann für Survival Freaks und nun endlich auch für Mädchen. Paracord gibt es nicht mehr nur als Männeraccessoire, sondern auch in spannenden, bunten Farben und mit vielen Anwendungsmöglichkeiten – also definitiv was für’s Outdoormädchen!

Mittlerweile geht es nicht mehr nur ums Umwickeln von Messergriffen und Taschenlampen (aber das natürlich auch), sondern es gibt auch tolle Schmuck- und Wohnideen. Das steht alles in dem Buch ‚knot*knot Paracord’ von TOPP.

Knüpf’ Dir selber was

Das Thema ist nicht neu: die Kerle kennen es von Bear Grylls, die Mädels nennen es Makramee. Aber neu ist die Vielfalt, in der es diese Nylon-Schnur gibt und dass Anfang des Jahres ein Buch darüber im frechverlag erschienen ist: es werden in ‚knot*knot’ so viele Möglichkeiten vorgestellt, dass man leicht in einen Paracord-Wahn verfallen kann. Am leichtesten gehen einem Armbänder von der Hand, aber der Weg zu den anderen Ideen ist da nicht weit. Komplette Sets gibt es auch direkt beim frechverlag.

Das Buch enthält über 50 Ideen aus den Bereichen Accessoires & Schmuck (Schlüsselanhänger, Ringe, Ketten, Gürtel, Taschenhenkel), Paracord für Alltagsgegenstände (Kabel, Tische, Fahrräder, Lampen umknüpfen) und auch praktische Umsetzungen wie Flaschenhalterungen, Hundeleinen und Signalwesten.

Paracord knüpfen mit Anleitung
Lesen, knüpfen, feuern, fertig

Und wie wird’s im Buch erklärt?

Sehr gelungen finde ich die Einteilung der einzelnen Anleitungen. Maßangaben für den Paracord-Verbrauch sowie konkrete Schritterläuterungen finden sich zu jedem einzelnen Projekt. Hier wird darauf verwiesen, dass man z.B. einen Helixknoten knüpfen soll. Die Erklärung zu dieser bestimmten Knüpftechnik findet sich dann im Anhang des Buches, wo in Zeichnungen die Knoten gut verständlich aufgezeigt werden, indem die verschiedenen Kordeln in unterschiedlichen Farben dargestellt sind. Wie bei allen Anleitungen gilt: langsam lesen und geduldig sein, dann versteht man sie auch! Und wenn man das Projekt dann ganz alleine hinbekommen hat, ist man doppelt stolz drauf. Wer jetzt neugierig ist, kann sich hiervom Autor selbst erklären lassen, wie ein zweifarbiges Armband geknüpft wird.

 

Schmuck mit Paracord
Meine Schmuck-Stücke

Mein Fazit

Paracord hat eine magische Wirkung auf mich, seit ich dieses Buch habe. Danke also an dieser Stelle an den frechverlag für das Rezensionsexemplar und die Anregungen!
Ich habe mich bisher noch nicht an größere Projekte getraut, was aber einfach daran liegt, dass man einen enorm hohen Verbrauch an Paracord hat, wenn man Größeres plant: Für 1m Umknüpfung eines Kabels braucht man knappe 12m Kordel. Zum Glück ist sie ja nicht teuer – ich muss mir einfach mal ein paar Rollen zukommen lassen. Der Paracord-Shophat eine große Auswahl an Farben, aber auch an Zubehör – viel bunt, viel Mädchenkram.

Das Buch ‚knot*knot Paracord’ gibt’s hier.

 

Messer mit Paracord umknüpfen
Oh ja, tolles Geschenk ^^

 

Buch über Paracord für Frauen

Noch mehr Stories

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.